In einer Hängematte der Hektik des Alltags entfliehen

Hängematten gehören zu den Gegenständen, die eher unscheinbar sind und über die ich noch nie wirklich nachgedacht habe. Doch als ich neulich anlässlich des Geburtstags meines Neffens bei meinem Buder und seiner Frau zu Gast war und ihre Hängematte ausprobieren durfte, habe ich mich gefragt, warum ich dies nicht schon viel früher gemacht habe. Wenn man in einer Hängematte liegt, wird die Welt auf einmal viel ruhiger und man tritt in eine Art meditativen Zustand ein. Das Gefühl der Entspannung ist vergleichbar mit dem, welches bekomme, wenn ich Yoga mache.

Es gibt Teile in der Welt, wo Hängematten zur Grundausstattung gehören und überall zu sehen sind. Hängematten entstanden in den mittel- und südamerikanischen Ländern. Es wird vermutet, dass die Hängematte vor etwa 1000 Jahren von den Maya-Indianern erfunden wurde, die sie aus der Rinde des Hamak-Baumes webten. Die Legende besagt, dass Christoph Kolumbus die Hängematte entdeckte, als er zum ersten Mal nach Amerika kam. Er ließ dann für seine Matrosen Hängematten anfertigen, weil er erkannte, dass die Mannschaft so auf einem bewegten Schiff ruhiger schlafen konnte. Interessante und erstaunliche Fakten, findet ihr nicht auch?

Eine interessante Alternative zur Hängematte ist der Hängesessel. Vor allem meine Schwägerin benutzt diesen sehr häufig. Sie hat darin auch immer meinen kleinen Neffen gestillt, als er noch kleiner war. Sie meint, die leichte Wiegebewegung hätte eine beruhigende Wirkung auf das Baby gehabt. Auch heute legt sie den Kleinen noch ab und zu zum Schlafen in den Hängesessel. Als ich mich hineingesetzt habe, konnte ich dieses wohlige und umsorgte Gefühl sogleich nachvollziehen. Man fühlt sich geschützt und geborgen und das sanfte Wiegen lässt Sorgen gleich davontreiben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, einfach etwas darin die Gedanken kreisen zu lassen oder vielleicht mal ein Buch zu lesen.

Hängematten und -Sessel

Ein Hängesessel wird so aufgehängt, dass die Füße kaum den Boden berühren. So kann man hin- und herschaukeln und sich sogar drehen. Hängesessel sind platzsparender als Hängematten und benötigen nur einen Haken, an dem sie aufgehängt werden. Sie können im Innen- oder Außenbereich eingesetzt werden und lassen sich bei Bedarf schnell entfernen. Da ich leider keinen Garten und nicht so viel Platz habe, werde ich mich wohl für diese Variante entscheiden.

Hängematten und -Sessel

Mir persönlich gefallen die Hängematten und -Sessel von allnatura besonders gut. Sie wirken solide und sind in vielen schönen Farbtönen wie Azur, Natur, Rubin, Lind und Plum zu haben. Außerdem finde ich es gut, dass sie aus einer hochwertigen Bio-Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau angefertigt sind.

Hängematten und -Sessel

Also ich werde auf jeden Fall baldmöglichst auch bei uns ein gutes Plätzchen für einen Hängesessel suchen und ein tolles Modell bestellen. Ich freue mich schon jetzt auf entspannte Stunden, in denen ich der Hektik des Alltags entkommen kann.

Herzlichst,
Eure Coco

BE SOCIAL - SHARE!