Sonntagsbraten – Sonntagsoutfit!

Endlich mal wieder ein schöner gemütlicher Sonntag zu zweit mit Kochen, hübsch Machen und Geniessen! Es gibt einen richtigen Sonntagsbraten und zur Feier des Tages wird Make-Up aufgelegt und ein hübsches Kleidchen montiert. Ich finde es schön, wenn man nach den vielen Feiertagen mal wieder Zeit hat, sich für zuhause etwas heraus zu putzen und etwas Feines zu kochen!

Sonntag_08

Sonntag_01

Sonntag_03

So gerne ich am Sonntag ein romantisches Dolce & Cabbana Kleid tragen würde, so lässt es leider mein Budget (noch) nicht zu 😉 So besteht mein Sonntagsoutfit aus einem süssen Nude-farbenen Kleidchen, zusammengesetzt aus einem groben Strickpulunder und einem feinen Plisée-Röckchen. Die Zusammensetzung der verschiedenen Materialien in Kombination mit den zarten Pudertönen und den Goldfäden im Pulunder gefallen mir ganz besonders. Dazu kombiniere heute meine liebsten Stiefelchen in den selben Tönen mit goldener Kappe. Auch wenn High-Heels zu einem Sonntagsoutfit toll aussehen, kocht es sich in flachen Schuhen einfach besser! 😉 Aber bevor ich mit dem Kochen beginne, schenke ich mir immer zuerst ein Glas Schaumwein oder Weisswein um Apéro ein, den ich dann während des Kochens trinke… Ich lege noch eine stimmige Musik ein und dann geht’s los!

Neben meinem Sonntagsoutfit, verrate ich euch somit gerne auch das Rezept für meinen winterlichen Sonntagsbraten:

Im Weisswein geschmortes Kaninchen mit Kartoffel-Kabiskohl-Gemüse

Rezept für 2 Personen

ca. 600 Kaninchen, verschiedene Stücke Kaninchenfleisch mit Knochen
1 Zwiebel
2 Karotten
1/2 Lauch
4 mittlere Kartoffeln, mehlig kochend
1 kleiner Kabiskohl
1dl Sahne
3dl Weisswein
2dl Hühnerbrühe
Etwas Butter
Etwas Olivenöl
2-3 EL Dijon Senf
3 getrocknete Loorbeerblätter
Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss zum Abschmecken

Zuerst reibe ich das Fleisch mit etwas Olivenöl ein und würze es mit Salz und Pfeffer. Danach mariniere ich es mit dem Dijon Senf. So bleibt das Fleisch liegen, bis alle anderen Vorbereitungen fertig gestellt sind. Noch kurz den Ofen auf 210°C einschalten und vorheizen.

Danach beginne ich mit dem Rüsten des Gemüses: Die Zweibel in kleine Würfelchen scheiden, die Karotten schälen, der Länge nach halbieren und dann klein schneiden. Auch den längs halbierten Lauch gut waschen und in kleine Stücke scheiden. Die Kartoffeln schälen und in kleine (1-2cm) Würfel schneiden. Den Kabiskohl-Strunk entfernen und den Kohl einmal halbieren und danach schmale Scheiben abschneiden, sodass dünne Streifen entstehen.

Dann zuerst die Hälfte der Zwiebel in Olivenöl und wenig Butter andünsten und danach die Karotten und den Lauch dazugeben und mit Salz und Pfeffer reichlich würzen. Leicht anbraten und dann mit einem Schuss Weisswein ablöschen. Eine ofenfeste Form leicht ausbuttern und dann den Boden mit dem angebratenen Gemüse bedecken. Danach die Loorbeerblätter darauf verteilen und das Kaninchenfleisch darauf legen. Zum Schluss das Ganze mit dem Weisswein und der Brühe übergiessen und ca. 20 Minuten in den auf 210°C vorgeheizten Ofen geben. Nach den 20 Minuten die Temparatur auf 100°C runterstellen und je nach Zeitbedarf den Braten noch 10-15 Minuten nachziehen lassen.

Während des Garens des Fleisches im Ofen wird das Beilagen-Gemüse zubereitet. Die zweite Hälfte der Zwiebel ebenfalls in Olivenöl mit etwas Butter andünsten und danach den Kabiskohl und die Kartoffelwürfel dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und leicht anbraten. Danach das Gemüse ebenfalls mit einem Schuss Weisswein ablöschen und mit etwas Wasser aufgiessen, sodass es beim weiteren zugedeckten Kochen auf kleiner Stufe nicht anbrennt. Das Gemüse ca. 20 Minuten zugedeckt gar kochen. Zum Schluss noch die Sahne dazugeben, kurz aufkochen und nochmals mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Zum Schluss den Braten aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Gemüse auf dem Teller anrichten. Nun die Teller noch an einem schön gedeckten Tisch servieren und einfach geniessen!

Sonntag_02

Sonntag_04

Sonntag_07

Sonntag_09

Sonntag_10

Outfit

Kleid von Promode
Stiefelchen von VENI VIDI, Italy
Schürze selbst genäht
Ohrringe von Pompidou

Ich wünsche auch euch auch einen baldigen und eben so gemütlichen Sonntag!

Herzlichst,
Eure Coco

BE SOCIAL - SHARE!