Leichtes Vergnügen – Kalb und Riesencrevette!

Leichte und einfach wunderbare Speisen zum Jahresbeginn! Über die Festtage gab es im Handel eine spezielle Variante eines Krustentieres, nämlich die richtige Riesencrevette. Crevetten heissen auf Deutsch eigentlich Garnelen und bezeichnen die Tiere ohne Scheren, was gemeinhin etwas zu Verwirrung führt. Langusten, die normalerweise Scheren besitzen, zählen zur Gattung der hummerartigen Tiere.

Bei der Zubereitung dieser schmackhafen Tierchen halte ich mich am liebsten vor allem an Knoblauch, Butter und eher geschmacklich neutrales Gemüse wie Lauch. So entsteht unser tolles Hauptgericht.

Als Vorspeise habe ich ebenfalls eine leichte Speise vorbereitet: ein selbstgeschnittenes Kalbstatar mit caramellisierter Ziegenkäsehaube! Das geschmackliche Erlebnis fügt sich im Mund zusammen und wird zu einem zauberhaften Vergnügen!

REZEPTE

Vorspeise: Kalbstatar mit Ziegenfrischkäse und Caramelkruste

für 2 Personen
200g Kalbfleisch (Nüssli oder Filet)
50g Ziegenfrischkäse
ca. 8 schwarze Oliven
10g Pinienkerne
1TL Crème fraîche
ca. 1TL Trüffelöl
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer zum Würzen
ca. 2TL Zucker für die Kruste

Das Kalbfleisch von Hand mit einem sehr scharfen Messer in kleine Würfelchen schneiden (Grösse je nach Geschmack ca. 2-4mm). Mit einem Schuss Olivenöl, dem Trüffelöl und Salz und Pfeffer abschmecken und etwas ziehen lassen. Den Ziegenfrischkäse kurz schaumig schlagen und die Crème fraîche dazugeben und unterrühren. Die Oliven klein schneiden, die Pinienkerne kurz anrösten und danach ebenfalls klein schneiden und dann beides zugeben. Eventuell noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Kalbstatar_01

Kalbstatar_02

Zum Anrichten das Fleisch in eine Ringform geben und danach die Ziegenkäse-Masse darauf geben. Dann je ca. einen Teelöffel Zucker auf der Oberfläche verteilen und mit einem Bunsenbrenner caramellisieren. Je nach Geschmack kann der Teller noch mit etwas Salat und den restlichen gerösteten Pinienkernen garniert werden. Zu dem Salat passt ein Walnussöl und etwas Salz am besten!

Kalbstatar_03

Hauptgang: Riesencrevette auf Lauch-Tomatengemüse mit Krustentierjus

für 2 Personen
2 Riesencrevetten
3 Zehen Knoblauch
2 grosse Kartoffeln
1 Lauch
4 kleine Tomaten
1/2 Zwiebel
2 Stück Butter
Etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer zum Würzen
1dl Saucenhalbrahm
Schnittlauch und Petersilie
2 Schnitze Zitrone

Die Kartoffeln in kochendem Salzwasser gar kochen und danach etwas abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die drei Knoblauchzehen und die halbe Zwiebel klein scheiden. Den Schnittlauch und die Petersilie hacken. Den Lauch der Länge nach halbieren, unbedingt gut waschen wegen der Keime und dem Fuchsbandwurm, und dann klein schneiden. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden.

Die Riesencrevetten nur am Schwanz von der Schale befreien, den Kopf jedoch noch dran lassen (zu Deko-Zwecken). Unbedingt auch den Darm entfernen, indem man dem Rücken entlang ganh leicht aufschneidet und den Darm so greifen kann. Danach die Crevetten mit etwas Olivenöl und Meersalz und Pfeffer würzen. Dann etwa die Hälfte der geschnittenen Knoblauchzehen ebenfalls als Marinade an die Crevetten geben. Einige Minuten einziehen lassen und den Ofen auf 180°C vorheizen. Danach die Crevetten in genügend (ca. 2EL) Butter kurz anbraten bis der Knoblauch und die Butter schön braun sind (Beurre noisette). Danach die Crevetten in eine ofenfeste Form geben und die Butter mit dem Knoblauch darüber giessen. Die Crevetten noch ca. 10-15 MInuten im Ofen fertig garen (Garzeit je nach Grösse der Crevetten anpassen).

Während dessen Olivenöl und etwas Butter in die selbe Bratpfanne geben, in der die Crevetten bereits angebraten wurden. So bleibt der Geschmack erhalten. Nun können je nach Geschmack noch die Karkassen kurz und scharf angebraten und danach wieder raus genommen werden. Dann zuerst die Zwiebeln anbraten und danach den restlichen Klnoblauch zugeben und kurz andünsten. Jetzt den Lauch dazu geben und etwas auf kleinerer Stufe kochen. Zum Schluss noch die Tomaten und die Kartoffelstücke dazu geben, alles mit Salz und Pfeffer würzen und kurz weiter kochen . Danach etwas Saucenhalbrahm dazugeben und kurz aufkochen. Zum Schluss noch den Schnittlauch und die Petersilie beigeben.

Nun das Gemüse in der Mitte eines grossen Tellers anrichten und die Crevette aus dem Ofen nehmen und darauf legen. Der Jus ergibt sich automatisch beim Garen der Crevetten und kann zum Schluss auch noch darüber gegeben werden. Als Garnitur noch einen Schnitz Zitrone daneben legen. Fertig und Geniessen!

Riesencrevette_01

Dessert: Weinachts-Guezli

Da es noch so zeitnah ist und wir noch so viele davon haben, geniessen wir zum Dessert noch ein paar Weihnachtsguezli und einen feinen Kaffee! 😉

Guezli_02

Guezli_01

En herzliche Guete und viel Spass beim Nachkochen!

Herzlichst,
Eure Coco

 

BE SOCIAL - SHARE!